Projekt52 – Halbzeit

projekt-52-heisst-jede-woche-ein-bild

Mittlerweile sind wir bei Projekt52 in der Halbzeit angekommen und ich muss sagen, ich bin immer noch hellauf begeistert von der Idee und der Umsetzung. Ebenfalls wie Sari, bin ich erstaunt wieviele doch mitmachen und wieviel Gutes bisher schon dabei rausgekommen ist. Dabei gab es erst vor ein paar Tagen mal kritische Gedanken dazu, die aber natürlich gerechtfertigt waren. Bei Punkt 2 wurde gefragt wo denn die Teilnehmer bleiben und da stimme ich mit Sari überein, denn irgendwann ist der Punkt erreicht wo der Ansturm abbricht. Auch muss ich sagen das viele denken sie können nicht mehr mit einsteigen, doch das ist falsch.

Bei dem Projekt geht es ja nicht um irgendeinen Gewinn am Ende, sondern das Mitmachen zählt und wenn jemanden zwischendurch Bilder fehlen, er sie aber auch nicht mehr nachreichen kann oder will, dann ist das kein Problem. Und genau das finde ich so gut dran.

Ich hatte mich vor dem Beginn der Projekt52-Aktion mit Sari unterhalten und ihr mein Problem geäussert das mir oftmals die Themen fehlen. Ich bin nicht so viel draussen unterwegs das ich jetzt jede Woche oder gar jeden Tag irgendwas knipsen kann was mal was neues ist, daher war die Idee mit den Themen ziehen für jede Woche echt super. Mir ist auch klar das mir selber einiges an Themen fehlt. Ich war letztens erst in Augsburg, extra um das Theme „Streetlife“ zu fotografieren, aber leider fand ich nichts besonderes was es wert gewesen wäre und hier in Kissing gibt es weiter nichts als eine Bundesstrasse. Aber ich werde es natürlich noch nachreichen, das Jahr ist noch lang. Und genauso verhält sich das bei den meisten anderen Themen. 😉

Ich bin jedenfalls sehr froh an dem Projekt teilgenommen zu haben. Ich habe jetzt wieder öfter die Kamera in der Hand und überlege mir auch vorher genau was ich fotografieren könnte. Das wahllose knipsen hat zwar auch was für sich, aber das spannende ist ja ob das Bild am Ende genau das rüber bringt was ich mir vorher ausgedacht habe 🙂

Was mir aber auch an dem Projekt gefällt, sind die Videos die Sari immer Montags online stellt. Es sind wirklich keine 08-15-Clips sondern richtig schön aufbereitet und mit passender Hintergrundmusik zugeschnitten. Das ist sicher eine Menge Arbeit, dafür auch mal ein dickes Lob von mir! :dup: Mir gefällt einfach das man ein wenig von Saris Umfeld sieht, was das ganze sehr sympathisch macht. Das Video hier z.B. gefällt mir auch besonders gut, weil man ihr auch ein wenig über die Schulter schauen kann. So, genug Lobhudelei, nicht das der Sari die Luft da oben zu dünn wird :kiss:

Sari fragt hier welche Themen einem besonders gut gefallen haben. Ich muss sagen die Farbthemen gefielen mir sehr gut, weil hier das Objekt sehr unterschiedlich ausfallen kann. Rot kann ja in vielerlei Sachen vorkommen. So Themen wie Interpretationen (bisher Songs und Geschichten) sind für mich wiederum eine Herausforderung. Da ich nicht oft lese, fallen mir da dementsprechend auch nicht so viele Motive ein. Ich mag so Themen die etwas über den Fotografen erzählen, wie zB Kindheitserinnerung oder Süchte. Das finde ich immer total spannend. Vielleicht kann man in der Richtung noch ein wenig mehr machen. Wenn ich mal Zeit habe werde ich mich mal hinsetzen und mir ein paar Themen ausdenken. Ich denke das Jahr ist sicherlich noch nicht voll, oder Sari?

Vielleicht regt es ja doch den ein oder anderen Leser von mir an bei dem Projekt auch mitzumachen. Würde mich jedenfalls freuen 🙂

0 Gedanken zu “Projekt52 – Halbzeit

  1. Pingback: mondgras.de » Blog Archive » Projekt 52: 27. Wochenthema