Shoppingstöckchen

Seit langem mal wieder ein Stöckchen was die Runde macht und Maya warf es mir rüber.

Dinge, für die ich gerne Geld ausgebe (und meist viel zu viel):

Shopping auf der Stempelmesse

Shopping auf der Stempelmesse

  • Bastelkram – dafür geht am Meisten drauf (letzter Einkauf auf der Stempelmesse sie oben – zum Glück sieht man dem nicht an wie teuer das war 😀 )
  • Süßkram
  • Internet
  • meine Fingernägel
  • ach und einfach alles was mir ein verzücktes „oooooh“ mit einem Seufzer entlockt

Dinge, für die ich ungerne Geld ausgebe (es aber notgedrungen trotzdem tue):

  • GEZ (ich könnt um einiges einfacher mein Geld zum Fenster rausschmeißen)
  • Steuern
  • Klamotten, vor allem Schuhe
  • Kredite die schon ewig zurück liegen
  • Mahngebühren

Beide Listen sind beliebig erweiterbar, aber das sind die ersten Dinge die mir dazu eingefallen sind.

Wer mag das Stöckchen von Euch mitnehmen? Spielkind? Andres Spielkind? Jens? Ronny? Noch wer? Bedient euch 🙂

5 Gedanken zu “Shoppingstöckchen

  1. Das mit den Krediten kenne ich noch aus der Zeit, während ich meine Ausbildung gemacht habe. Haufenweise Technik-Zeug bei Quelle bestellt und 72 Monate abgezahlt. Nach 24 Monaten fand man das Zeug dann eh uncool und weiter dran abgezhalt. Nie wieder Kredite (naja außer für ein Haus) 😉

  2. Ja die Ratenspannen wurden meist völlig ausgereizt, klingt ja auch immer verlockend, gerade wenn man sein erstes eigenes Geld verdient und sich noch ein Nest einrichten muss.

    Aber Hauskredite nehme ich da nicht aus. Davon habe ich auch die nächsten 30 Jahre die Schnauze voll. Liebe eins gewinnen oder geschenkt bekommen oder auf ner Insel von drei Bäumen selber bauen, aber nie wieder Kredit aufnehmen – zumindestens nicht komplett. 🙂

  3. Pingback: Spielkind » Blog Archiv » Shopaholiker-Stöckchen

  4. Pingback: datSpielkind » BlogStöckchen – Shopping

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.