Happy Halloween

Eben klingelts an der Tür und ich dacht schon das Kinder nach Süssigkeiten betteln wollten, dabei waren das unsere neuen Nachbarn und brachte uns einen kleinen Halloweenteller mit Wurschtfingern, nem Negerkuss, Radislmäusen und Formen aus Blätterteig.

Happy Halloween

Ist das nicht lieb?! :love:

13 Gedanken zu “Happy Halloween

  1. Hahaha wie geil ist das den?? 😀 Hats den auch geschmeckt?! Klasse Nachbarn :dup:

  2. Na na na, wir wollen doch mal politisch korrekt bleiben *g* Das heißt nicht Negerkuss, sondern Maximalpigmentierte Eiweissschaumspeise 😎

  3. @Seraphime: ja, sehr leggar 🙂

    @Michael: gerne, ist auch für mich eine Erinnerung sowas auch mal zu probieren. 🙂

    @Kai: :o) ich lieg am Boden…. Klasse umschreibung :o)

    @Antje: hehe, dann komm her. Wird sicher was frei demnächst 😀

    @Markus: hehe, eigentlich heute ja nicht mehr so gang und gebe an den Nächsten zu denken 😉

    @Paleica: 🙂

  4. Das ist ja nicht nur total lieb. Der Teller sieht auch richtig klasse aus! So würd ich Halloween ja auch noch gefallen lassen… 😀

  5. Was ne süße Idee. So Radieschenmäuschen möchte ich unbedingt auch mal machen!!! Wie niedlich!

  6. Jahaa! Du hast’s getan! Du hast’s geschrieben, einfach so! Negerkuß! (OK, du hast Negerkuss geschrieben, aber immerhin…) Du ahnst ja nicht, wie ich immer an mich halten muß, wenn ich, z. B. im Kindergarten, von überzogener political correctness gezwungen werde, Begriffe aufzugeben und zu verschleiern, mit denen ich groß geworden bin, und an denen ich absolut nichts Bösartiges finden kann. Wo entsteht ein Problem, wenn ich eine harmlose Süßigkeit so nenne, wie sie nun einmal heißt? Ich stamme auch aus Hamburg, und wenn bei McDonald’s jemand Hamburger bestellt, habe ich auch kein Problem…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.