Eigener Fotoblog?

Ich bin gerade am Überlegen ob ich der Blogwiese nicht einen Fotoblog gönnen sollte um sie ein wenig zu entlasten. Gerade jetzt um die Jahreszeit, wenn alles grünt und blüht und man mehr draussen wie drin ist, werde ich sicherlich ein paar mehr Fotos machen. Diese will ich dann auch nicht auf meine Platte versauern lassen sondern online stellen um ggfs. später mal darauf zugreifen zu können und für jemanden den es interessiert ein paar schöne Eindrücke zu hinterlassen.

Nun weiss ich aber nicht ob sowas auch überhaupt gern gesehen ist oder ob es vielleicht auch gar keinen interessiert. Deswegen habe ich eine neue Umfrage gestartet (Feedleser: siehe Sidebar 😉 ) Ich habe die Frage eher allgemein gehalten, wie Fotoblogs überhaupt ankommen. Ich bin dieses mal wieder auf das Ergebnis gespannt :smug:

Zu der vorhergehenden Umfrage brauche ich wohl nicht mehr viel sagen.

Umfrage - Hintergrundmusik auf Webseiten

Die die Hintergrundmusik auf ihrer Homepage einsetzen und das hier sehen, sollten sich wirklich mal Gedanken machen. Nicht nur das es eventuell stört, auch die Ladezeiten wären für die Besucher angenehmer 🙂

0 Gedanken zu “Eigener Fotoblog?

  1. Ich finde das man dafür keinen extra Blog braucht – eine Kategorie reicht doch – finde ich 😎

  2. Ich liebe Fotos und zu diesem Thema gibt es immer soviel zu erzählen und zu berichten. Aus diesem Grunde wäre ich schon dafür – sofern Du Dich mehr auf die künstlerische Seite der Fotografie und Bildbearbeitung stüzen willst.

    Aber es sollte sich dann auch lohnen. Und ich merke, dass es gar nicht so einfach ist, zwei Blogs zu füttern… Überlegs Dir, meine Unterstützung hast Du!

  3. So einen Fotoblog finde ich schon interessant. Überlege mir auch schon lange einen zu basteln. Ich warte einfach auf dein Umfrage Ergebnis 😉 .

    PS: Ich hab für „Ja, schaue ich mir gerne an“ gestimmt.

  4. Nun ja, wie SaschDaily schon anmerkt ist das führen zweier Blogs schon zeitaufwändiger. Dein Kartenblog hast du z.b. ja auch schon seit ner ganzen Weile nicht mehr aktualisiert.
    Ich wäre für eine zwei Kategorie. Nutze doch das Plugin „Sideblog“. Du kannst deren Einträge im Feedreader drinlassen oder sogar herausnehmen. Ein weiter Vorteil ist jedoch, dass es den normalen Blogablauf nicht unterbricht und trotzdem hast du nur diesen Blog.

  5. Ein Extra-Blog ist doch dafür nicht nötig, wie ich finde. NextGEN deckt das doch hervorragend ab, das sollte IMHO voll und ganz genügen.

    Und wenn man die Bilder wirklich vom Blog auslagern will, gibts Flickr oder Picasa WebAlbum von Tante Gurgel. Ich habe bei letzterem noch einige Fotos liegen.

  6. @Yannick: 🙂

    @Antje: stimmt, nur mir kam der Gedanke das vielleicht auszulagern um dann den Contentbereich größer zumachen. Die Bilder jetzt sind hier 450 Pixel breit und das ist manchmal zu wenig. Aber schaumer mal 🙂

    @Sascha: mir ist klar das es dann mehr aufwand ist, aber ein Bilder zu veröffentlichen ist sich nicht so schwierig wie ein Thema für den privaten Blog zu finden. Schätze ich mal :hmm:

    @Walter: ich bin auch gespannt. Schaut bisher nicht dafür aus 😉

    @latita: das Problem beim Kartenblog ist, mir fehlt die Zeit zum Karten basteln. Die zu veröffentlichen ist das geringste Problem 😉 Ausserdem habe ich auch noch andere Blogs die so gut wie täglich geführt werden 🙂 Das Plugin schaue ich mir mal an.

    @Markus: Die Galerie ist ja kein Blog. Meine Leser wissen doch nicht ob es was neues gibt 😉 Auf Flickr gebe ich nichts, die Seite ist mir zu lahm. Picase hatte ich mir mal angeschaut, nur ist mir das zu schnöde drumrum. Ich wollt da schon ein eigenes Theme usw. Desweiteren ist es nur für Windows 😉

  7. @Cindy: Deine Argumentation ist nachvollziebar, aber nicht ganz korrekt. Picasa ist nicht nur für die WinDOSe, das läuft z.B. auch auf meiner Linux-Kiste.

  8. Ich fände eine neue Rubrik für doe Fotobeiträge auch vollkommen ausreichend. Bezüglich des Größenproblems (Beschränkung auf 450px) wäre vielleicht das Lightbox-Plugin eine Lösung. Ist vielleicht mittlerweile schon etwas abgelatscht, aber ich find’s immer noch sehr schön und praktisch.

  9. @Stefan: Das Lightbox Plugin nutzt Cindy schon. Das ist so klasse, dass ich es letztens in eine von mir betreuten statischen Seite eingebaut habe.

    In der NextGEN Gallery kommt zudem per default ThickBox zum Einsatz, von daher sollten die Bildgröße und das Layout der Blogwiese nicht das Problem sein.

  10. @Paleica: scheinbar gibt es doch nicht so viele die der gleich Meinung sind :ohh:

    @Markus: deswegen werde ich mir aber auch kein Linux zulegen 😀

    @Stefan: wie Markus schreibt, habe ich das Plugin auch im Einsatz. Schlecht finde ich es nicht, alleine schon weil keine leere neue Seite aufgeht wenn man uf die Bilder klickt, aber bei einem Fotoblog will man das Bild ja nicht erst anklickbar machen, meine Meinung. Ich finde es schöner so durchzuscrollen und nicht erst die Bilder anzuklicken um vielleicht mehr sehen zu können 😉

    Wenn ich ein Fotoblog machen würde, würde ich das Theme von hier nehmen nur komplett ohne Sidebar, so das ich knapp 900 Pixel zur Verfügung hätte.

  11. Hmm mich würde jetzt interessieren, wie Du das umsetzen willst. Ich hatte bereits in der Bloggerstadt mal einen Thread eröffnet, weil mein Männe sowas auch gerne machen würde, wir uns aber noch nicht so sicher sind, wie man das am besten umsetzen kann :hmm:

  12. Kann man verschiedenen Kategorien nicht verschiedene Design zuordnen :hmm: dann könnte man dies doch so lösen 😎

  13. @Suriel: also ich würde das recht einfach machen, genauso wie bloggen. Gerade mit den Programmen zum Bloggen wie „Blogdesk“ für Windows oder „Ecto“ für Mac ist schnell so ein Bild veröffentlicht. Wollt ihr oder dein Männe was besonderes? Kann auch sein das ich was vergessen habe zu berücksichtigen :hmm:

    @Antje: ich glaube ja. Ich weiss nur nicht was aufwendiger ist. Mal näher informieren.

  14. Ich freu mich jedenfalls schon auf schöne Fotos. Derzeit sind sehr viele im Fotofieber, geht mir ja nicht anders :love:

  15. Wenn man nur Fotos veröffentlicht dann reicht im Grunde der ’normale‘ Blog-es sei denn es gefällt einem selbst nicht .
    Ich persönlich finde einen Fotoblog erst sinnvoll wenn man sich auch allgemein mit dem Thema befasst und etwas dazu schreiben will(seien es nun Erfahrungen,Links oder sonstiges).
    Außerdem muss man sich auch darüber bewusst sein ,dass ein weiterer Blog viel Zeit in Anspruch nimmt.
    Allgemein bin ich aber Pro-Fotoblog und jeder sollte sich überlegen womit er selbst am besten klarkommt.

  16. @Latita: das ist eben auch so meine Angst das wenn ich hier nun anfang Fotos zu bloggen, das das viele viel mehr stören würde als ein eigener Blog dafür, es also auszulagern 😉

    @k9leader: stimmt, nur Fotos hinklatschen ist auch nicht toll. Sollt auch Liebe zum Detail stimmen. Wegen weiteres Blog wäre ja kein Problem weil man nicht viel schreiben müsste.

    @Eugen: kommt auch auf die Musik drauf an. Auf ner Seite von einem Heavy Metal Fan möcht ich auch keine Hintergrundmusik 😀