Wichtig – Umleitung zu Feedburner

Durch uns neues Projekt der LeserCharts fällt es mir wieder unheimlich oft auf. Viele tümpeln ganz unten mit 1 – 4 Feedlesern rum und wissen vielleicht gar nicht, dass sie eigentlich viel mehr haben. Wenn ich mir dann mal einzelne rauspicke und mir deren Blog genauer anschaue, finde ich den Fehler. Der Feed wird einfach nicht über Feedburner umgeleitet und somit kann Feedburner nicht alle Leser zählen.

Ich habe vor einiger Zeit auch schon mal drüber geschrieben, aber ich erreiche damit natürlich nicht alle Blogger, daher versuche ich es einfach noch ein mal.

Viele Blogbesucher und auch ich nutzen den Browsereigenen Feedbutton oben in der URL-Leiste:

browser-feed-button.jpg

Wenn ich auf diesen klicke sehe ich ob der Feed weitergeleitet wird. Diesen kann man wunderbar zum testen dafür hernehmen (Achtung! Habe gerade erfahren das nicht jeder Browser die Weiterleitung anzeigt. Beispiel Safari oder auch der IE machen es nicht. – die zeigen es nicht an, werden aber dennoch weitergeleitet, können aber daher leider nicht zum testen genutzt werden). Auf der nächsten Seite sollte dann die URL über Feedburner drin stehen. Wenn aber z.B. http://www.blogurl.de/feed/ erscheint, ist die Weiterleitung nicht aktiv und Feedburner bekommt somit nicht mit, das wieder einer abonniert hat, logisch. 😉

Ich weiss nicht warum darüber bei Feedburner selber nicht explizit darauf hingewiesen wird, was ich sehr Schade finde. Es gibt für diese Weiterleitung ein Plugin was man sich hier runterladen kann. Für die die ein eigenen WordPress-Blog haben ist der erste Link wichtig. Wie das bei WordPress.com funktioniert, kann ich leider nicht sagen und ob es sowas auch für Blogger bei Blogger.com gibt, weiss ich leider auch nicht, da man nicht soviel einstellen kann. Es soll wohl mit Blogger.com auch funktionieren, da es dafür eine Einstellung gibt – siehe dazu auch in den Kommentaren (Danke, Danyo). Für diejenigen ist es vielleicht vom Vorteil wenn das FeedIcon in der Sidebar sehr groß ist, damit die Leser eher darauf klicken als in der URL-Leiste.

Wenn das Plugin aktiviert wurde, muss dann nur noch die FeedburnerURL in den Optionen eingeben werden und der Rest geht dann von alleine. Und keine angst, es geht kein bisheriger Leser verloren, denn der Reader fragt ja beim Blog nach ob es was neues gibt und wird genauso dann über die FeedburnerURL weitergeleitet.

Wenn man nun alles befolgt hat, wird sich diese Änderung noch nicht gleich auswirken, da Feedburner nur einmal aktualisiert und, was ganz wichtig ist!, nicht jeder Leser jeden Tag seinen Reader öffnet. Daher kommen auch die täglichen Schwankungen der Feedleserzahl. Es kann also ein paar Tage dauern bis sich der tatsächliche Wert einpendelt.

Ich bin jetzt wirklich nicht auf Linkhascherei aus, aber es wäre wirklich toll, wenn ihr diesen Beitrag rumreicht, dass es auch möglichst viele Blogger mitbekommen. Ich habe schon oft erlebt, dass viele Blogger aufgehört haben, weil sie dachten, dass es niemanden interessiert. Klar sagt man immer „man bloggt ja für sich selbst“, aber mal ehrlich, jeder möchte gerne Feedback haben und jeder möchte möglichst viele Stammleser bekommen 😉

Nachtrag: Hier noch eine Anleitung wie man den Feed über Feedburner umleitet wenn man mit Serendipity bloggt:

Folgende Files wurden Ende Januar ‘09 gepatcht:

http://svn.berlios.de/viewcvs/*checkout*/serendipity/trunk/rss.php
http://svn.berlios.de/viewcvs/*checkout*/serendipity/trunk/include/functions_trackbacks.inc.php
http://svn.berlios.de/viewcvs/*checkout*/serendipity/trunk/include/plugin_internal.inc.php

Diese müssen in die Serendipity-Root (rss.php) bzw. ins /include Directory kopiert werden. Zwar hat es auch Änderungen im /lang Directory gegeben, die sich auf die Feedburner-Umleitung beziehen, scheinen sich auf die Darstellung jedoch nicht gravierend auszuwirken. Ich habe bis jetzt keinen Fehler bemerkt, obwohl ich die lang-Files nicht ersetzt habe. *zu faul* :-/

Sollte man es nicht eh installiert haben, ist das Syndication-Plugin zu installieren, auch wenn man seine Feed-Abo-Option in einem Sidebar-HTML-Nugget untergebracht hat. Im Syndication-Plugin kann man nun den Feedburner Feed erzwingen (ist in der Konfiguration des Plugins möglich). Im Gegensatz zu früher kann man nun auch die Adresse der neuen Feedburner-Feeds als absoluten String unten angeben. Neu deswegen, weil die URL in der Version zuvor nicht akzeptiert wurde (dürfte am “feeds2” liegen).

Möchte man seine Feed-Abo-Option in der Sidebar belassen (wie ich) schiebt man das Syndication-Plugin dann in den “hidden”-Bereich. Fäddich.

Zum Patch siehe das s9y-Board: http://board.s9y.org/viewtopic.php?f=10&t=14657
Dank an Garvin für den Patch!

Wir können ggf mal die Entwicklung meiner Subscriber-Zahl abwarten, aber ich denke, es sollte funktionieren…. hab die falsche Feed-Adresse mal eingegeben (http://www.contentsphere.de/serendipity/feeds/index.rss2) und erhalte dann feed://feeds2.feedburner.com/ContentSphere. Passt. Der Test funktioniert auch mit Safari

Danke an Wolfgang! :dup:

59 Gedanken zu “Wichtig – Umleitung zu Feedburner

  1. Ein schöner und vor allem sehr wertvoller Hinweis.
    Als Blogger.com-Nutzer kann ich die Info geben, dass man die Feed-URL auch über die Einstellungen in einem separaten Punkt angeben und ändern kann, wenn man z.B. auf FeedBurner-Feed-URL umstellen möchte. 😉

  2. Ja ich gehörte auch zu den Deppen. Aber dank deines Hinweises ist das zum Glück Geschichte und meine Zahlen steigen. Wobei ich sagen muß, ich bin nur ein ganz kleines Lichtlein unter den Bloggern. Nichtsdestotrotz ist mir nicht unwichtig ob mein Blog überhaupt gelesen wird, da bei mir sehr wenig kommentiert wird. Insofern sind mir diese Zahlen ein Indiz. Ich werde morgen einen Beitrag zu den Lesercharts schreiben und dann auch deinen Beitrag verlinken. Vielleicht liest es der/die Eine oder Andere.
    Was mir noch nicht so klar ist: kann, soll, muß ich auf Google mit dem RSS-Feed umziehen und wie, ohne dabei dann wieder alle Abonnenten zu verlieren.

  3. Seit Google aber nun Feedburner gekauft hat, hat sich da leider nciht mehr so sehr viel getan. Nun müssen alle Feedburner-Nutzer ihre Feedweiterleitung auf einen anderen Server umstellen. Das hat zur Folge, dass diverse Statistiken momentan nicht mehr richtig angezeigt werden. So ganz zufrieden bin ich momentan mit Feedburner auch nicht mehr. Leider gibt es keine vernünftige Alternative.
    Ich nutze das WordPress Plugin Feedstats, das zeigt z.B. seit der Umstellung auf die neue Adresse keine Statistiken mehr an. 🙁

  4. Also ich habe das Plugin und in den Einstellungen auch die „richtigen“ URLs.
    Allerdings wird mir, wenn ich meinen Blog über den Browsereigenen Feedbutton abonnieren will – nur die alte FeedURL angezeigt 🙁

    Was habe ich falsch gemacht?

  5. @Danyo: das wäre ja super wenn das geht. Da ich mit blogger.com nicht viel gemacht habe, habe ich da auch keine Hintergrundinfos. Werde ich dann oben mit einfügen 😉

    @Lunex: der Umzug sollte bis zum 28.2. erfolgen, soviel wie ich mitbekommen habe. Also ist es daher ein Muss. Die FeedURL ändert sich ein wenig, ja. von feeds.feedburner.com auf feeds2.feedburner.com

    Soviel wie ich gesehen habe, ist das aber nicht immer die gleich. Man sieht aber bei sich im FeedburnerAccount die URL und genau diese trägt man in dem Plugin ein. Da geht kein verloren 😉

    @Jörg: was sollte sich denn nach dem Kauf tun?

    Hast du Feedstats parallel mit Feedburner laufen?

  6. @Cindy: Bei mir ist das genauso wie bei Antje… ich halte meine knapp 100 Abonennten aber trotzdem für recht realistisch…. oder bin ich am Ende doch Alphablogger und weiß es garnich? 🙂

  7. @Cindy: Ahja… stimmt. Der Firefox wird zu Fedburner umgeleitet. Aber über den IE7-eigenen feed-Button landet man auf dem normalen Feed…

  8. Puh, also ich habe hier auf dem Mac keinen IE, daher weiss ich nicht wie es sich da verhält. Normalerweise wird man, sofern die Weiterleitung aktiv ist, weitergereicht über Feedburner. Das kommt ja dann auch wenn man seine hauseigene FeedURL im Browser eingibt. Warum aber da der IE wieder zickt, kann ich leider nicht sagen. Am ende sind wir vielleicht alle schon A-Blogger :ohh:

  9. Danke dafür! Danach habe ich lange gesucht. Werde heute Abend noch einen Beitrag dazu verfassen.

  10. @Andreas: gerne 🙂

    @René: das wäre ja mal ein klasse Fortschritt. Als ich das letzte Mal geschaut hatte, war da nichts da. Vielleicht durch den Kauf von Feedburner?

    @Antje: mehr als verwirrend, Neri sagt es andersrum. Jetzt wäre interessant was die IE-Nutzer für einen Reader nutzen.
    Welche Firefox-Version hast du?

  11. Pingback: Information zu Feedburner Umleitung | mkellenberger[blog]

  12. @Cindy & Antje: Ohne jetzt nen Screenie zu machen bleibe ich dabei, dass ich im IE7/FF3 genau den umgekehrten Fall vozuweisen hab 😉
    Und der Reader ist IE-intern…

  13. @Antje: ich habe oben mal was ergänzt:

    „(Achtung! Habe gerade erfahren das nicht jeder Browser die Weiterleitung anzeigt. Beispiel Safari oder auch der IE machen es nicht. – die zeigen es nicht an, werden aber dennoch weitergeleitet, können aber daher leider nicht zum testen genutzt werden).“

    Also keine Angst 😉

    @Neri: Frank will die Tage noch eine weitere Anleitung dazu schreiben. Als ich heute die LeserCharts wieder durch bin, brach es aus mir raus und ich wollte dazu was bloggen. Viele arbeiten gerne mit Plugins, daher diese Version 😉

  14. Pingback: Island of Hope » Feedänderungen

  15. Hey, cool, dieser Beitrag ist das, was ich gebraucht habe! 😀 Ich habe irgendwann gedacht, wenn ich eh bloß immer nur 5 Feedleser habe, brauche ich doch keinen Feedburner und habe es abgestellt. Dabei hab ich wohl bloß was übersehen. :nervoes: Wenn ich jetzt die bisher nicht gezählten Leser wieder „ins Boot holen“ kann – umso besser!

    Vielen Dank, Cindy! :dup:

  16. @Cindy
    Was sich nach dem Kauf hätte tun sollen? Zum Beispiel hätte Google die ein oder andere interessante Statistik-Funktion von Analytics mit einbauen können. Es gibt immer Möglichkeiten, einen Dienst zu verbessern. Stillstand heißt Rückschritt, das gilt gerade hier…

  17. @Martin: das ist es ja, sowas fällt eben nicht auf, daher find ich es schade das da so wenig drüber gesagt wird bei Feedburner.

    @Sommerwolke: und, hats schon was gebracht?

    @Marco: danke!

    @Joerg: das kommt vielleicht ja alles noch. 😉

  18. Pingback: Tipp zu Feedburner-Statistiken in den Lesercharts » Text & Blog – Das Weblog von Markus Trapp

  19. Vielen lieben Dank für den tollen Tip!! :*
    Auch ich dümple mit ein paar wenigen feed-Mitlesern herum, allerdings befürchte ich selbst schuld zu sein, ich bin ja kein regelmäßiger Blogger 🙁

    Wer täglich oder mehrfach die Woche bloggt, der hat ganz sicher mehr Interessenten, damit muss Frau wohl leben :blush:

  20. Die .htaccess Variante habe ich auch von Anfang an im Einsatz. Das sollte auch reichen und spart ein Plugin. Die .htaccess hat man eh an Bord.

  21. Jetzt mal eine vielleicht dumme Frage: Mal abgesehen von Euerer neuen Hitliste – was bringt mir Feedburner sonst? Wie oft mein Feed täglich abgerufen wird, sehe ich doch in meiner eigenen Webstatistik. Letztendlich hat doch nur Google einen Vorteil, oder?

  22. Cindy, Danke für den Tipp :dup: Ich bin gleich mal umgezogen. Gab zuerst Schwierigkeiten mit Firefox, das hat sich aber mittlerweilen erledigt.
    Liebe Grüsse 😉

  23. @Denise: bei dir gibt es aber noch Probleme mit der Umleitung. Hast du in den Einstellungen auch die richtige FeedURL eingetragen? (also bei dir im Adminbereich vom Blog)

    @Björn: dazu erfolgt sicher auch noch eine Anleitung. Für viele ist eben ein Plugin um einiges leichter, bevor sie sich an andere Dinge trauen :nervoes:

    @Stoibär: wo genau sieht man das? Ich nutze eben gerne Feedburner, da man mit wenigen Klicks einen Komfort bieten kann, sei es das Abonnieren per Email oder ich kann auch meinen Feed verschönern.

    @Nila: und hat es auch was bewirkt?

  24. vielen lieben Dank für Deinen Tip, ich denke tatsächlich da nen Fehler dingehabt zu haben :bier: *toller deutsch* 😀
    mal sehen was sich nun tut und ob ich tatsächlich einen Fehler auf meinem Blog mal ohne Hilfe habe reparieren können :yeah:

  25. Pingback: Blog-URL über Feedburner umleiten mit FeedSmith - progtw-blog

  26. Pingback: Erster Blog - wichtige Plugins » Blogwiese

  27. Weiß jemand ob es mit einem WordPress.com gehosteten Blog auch geht? 🙁

    Wir sind einfach noch nicht so weit uns selbst zu hosten. 😉

  28. Scchöner Beitrag mit nützlichen Infos. Die Weiterleitung scheint bei manchen wohl nicht auf anhieb zu klappen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.