Firefox Erweiterungen

Meine genutzten Erweiterungen:

Adsense Notifier: eine wirklich sehr nützliche Erweiterung. Hier wird Dir unten in der Statusleiste angezeigt was auf Deinem Googleadsense-Konto passiert. Man kann auch einstellen was genau angezeigt werden soll. Ich habe z.B. nur die Klicks und wieviel Geld bisher 😉

Cache Status: mit einem Klick kann hier der Cache gelöscht werden. Nützliches Tool für die Statusleiste.

ColorZilla [de]: mittels Fadenkreuz kann aus jedem Browserbereich der entsprechende Farbwert ausgelesen werden. Dieser kann per Bereichswähler angepasst und/oder als RGB- oder Hex-Wert kopiert werden.
Weitere Funktionen: Abstandsmessungen zwischen zwei Pixeln auf einer Webseite, Seitenzoom, verschiedene Farbpaletten.Echt nette Erweiterung.

CSSViewer: gerade für einen Anfänger wie mich ein sehr nützliches Tool in Sachen CSS-Design. Man kann sich, wenn man mit der Maus über etwas auf der Seite fährt, anzeigen lassen welche Farbe dies hat, wie groß es ist und wo es steht. Halt die Eigenschaften 😉

FaviconizeTab: wer, so wie ich, immer viele Tabs offen hat, für den ist diese Erweiterung sehr brauchbar. Mittels einem Doppelklick auf den Tab oben, kann man diesen in der Leiste minimieren, so das nur noch, fals vorhanden, das Favicon zu sehen ist. So muss man nicht immer hin- und herscrollen oder gar mehrere Zeilen in anspruch nehmen. Es kann sogar so eingestellt werden, dass wenn man den Brwoser neu öffnet, diese Tabs automatisch minimiert werden.

GButts: Mit diesem netten Addon kann man sich einzelne kleine Buttons für Googledienste in die Symbolleiste packen. Ein klick auf diesen und man kommt direkt auf die Seite, sei es zB Google-Suche, Google-Blogsuche oder auch Google-Maps. Es kann individuell eingestellt werden welche Buttons man sich anzeigen lassen kann.

Google Toolbar for Firefox: ebenso dieses Programm ist für mich ganz nützlich. Habe die Toolbar ausgeschalten, aber nutze im Hintergrund die Übersetzung. Wenn man mit der Maus über ein Wort fährt, werden Wörter angezeigt die das eventluell bedeuten können.

GooglePreview [de]: Fügt Vorschaubilder von Websites, Amazonprodukten und Aktienkursen in die Google- und Yahoo-Suchergebnisse ein. Die Vorschaubilder werden von thumbshots.org und alexa.com bereitgestellt.

gTranslate [de]: ermöglicht das Übersetzen von ausgewählten Wörtern und Text innerhalb einer Webseite über das Kontextmenü. Die Erweiterung nutzt die Übersetzungsdienste von Google. Da ich kein Englisch kann, ist das für mich ein muss.

IE Tab: für mich unverzichtbar. Hier kann man sich im Firefox selber auch Seiten anzeigen lassen wie sie im IE ausschauen würden. Ganz praktisch wenn man am Design rumbastelt. So muss man diesen Browser nicht immer extra starten (da dieser so wie so nur bei mir verstaubt).

Layerblock [de]: Mittlerweile nicht mehr wegzudenken, da nun auch einige viele Blogs diese ätzende Layerwerbung einsetzen, die sich meist von links reinschiebt. Klar kann man die Seite schliessen, aber manchmal möchte man einen Beitrag doch zu Ende lesen.

ListZilla: ja, sagt eigentlich fast der Name. Dieses Tool listet alle verwendete Erweiterungen auf. Man kann die Liste als html, Text oder vB Code abspeichern.

macfoxII: ein Design für den Firefox.

MeasureIt: manchmal möchte man wissen wie breit ein Bild sein muss, was in eine Spalte passen soll ohne das es die Spalte oder die Seite selber sprengt. Dafür ist dieses Addon nützlich. Mit der Maus an eine Stelle klicken und dann ziehen und schon sieht man wie groß der Platz dafür ist 😉

Mister Wong Toolbar: Kleine Buttons für die Symbolleiste mit denen man ganz einfach Seiten bei Mister Wong hinterlegen kann oder auch direkt zu seinen Links kommt.

Mostly Crystal: ein Design für den Firefox.

SearchStatus: nettes Statistiktool. Zeigt unten rechts im Browser an welchen PageRank und AlexaRank eine Seite hat die gerade angezeigt wird. (seh gerade, muss ich mal wieder updaten)

Tab Mix Plus [de]: Vereint eine Vielzahl zusätzlicher Einstellungsmöglichkeiten für das Tabbed-Browsing. Diese umfassen u.a. Funktionen wie das Duplizieren von Tabs, Kontrolle über das Öffnungsverhalten von Tabs und Fenstern, Optionen für das Klickverhalten auf Tabs, die Wiederherstellung geschlossener Tabs und Fenster und vieles mehr. Des weiteren bietet die neue Version auch einen umfassenden Sitzungs-Manager mit der Möglichkeit zum Speichern und Wiederherstellen von Browser-Sitzungen mit Kombinationen aus offenen Tabs und Fenstern sowie einer automatischen Wiederherstellung nach einem Absturz. Neben Roboform eines der besten Erweiterungen die es gibt. Echt toll wenn der Brwoser abgestürzt ist stellt das Tool die Seiten so wieder her, als wenn nichts gewesen ist. Sprich, wenn man irgendwo gerade am durchblättern von Unterseiten ist, fängt man da an wo der Browser abgestürzt ist. Empfehlenswert!

Tab Sidebar [de]: Bietet eine Sidebar, die eine Vorschau auf die Inhalte aller offenen Tabs anzeigt. Sie kann als Ersatz für die Tab-Leiste eingesetzt werden, welche optional ausgeblendet werden kann. Man sieht hier auch wenn eine Seite fertig geladen hat. So kann man auch währendessen auf anderen Seiten blättern. Nicht mehr wegzudenken für mich.

Tinseltown: ein lustiges Weihnachtstheme für den Firefox.

View Source Chart: Mit diesem Toll kann man sich die Quelltexte übersichtlich anzeigen lassen. Die Bereiche werden farblich hinterlegt so das man gleich weiss bis wo der Code/Text geht und auch mittels eines Klicks, den Teil auch ausblenden. Sehr praktisch.

Web Developer: für mich mittlerweile auch unverzichtbar. Da viele Seiten meinen sie müssten den Rechtsklick deaktivieren, kann man mit dieser Erweiterung sich trotzdem die Quelltexte oder auch Bilder anzeigen lassen um dann per rechtsklick die Eigenschaften anzuschauen. Es gibt noch vieles mehr was es kann, nur leider auf englisch und alles habe ich noch nicht rausgefunden 😉

Letzter Stand: 15. Juli 2007

0 Gedanken zu “Firefox Erweiterungen

  1. Pingback: Blogwiese » Blog Archiv » Hallo ComputerBild-Leser

  2. Pingback: Anordnung der Sidebar » Allgemein » Crusta

  3. Pingback: Blog-Parade: Blogger 2007 - FamLog.de - DAS FAMilienbLOG !!!

  4. Pingback: N2: Nerdy News Vol. 1 « Kawakumi’s Blog *kuschelrawk*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *