Nach OS X Update Seiten im Firefox fett

Vorgestern habe ich meinen Mac auf den neusten Stand gebracht und alles geupdatet. Nach dem Neustart fiel mir dann auf, das u.a. die Blogwiese komplett in fett angezeigt wird.

Blogwiese in Fett

Blogwiese in Fett

So was passiert auch manchmal wenn man in einem Beitrag vergessen hat einen Tag zu schließen, da ich aber nicht gebloggt hatte und die Fettschrift über die gesamte Seite ging, musste was anderes faul sein. Also bin ich mal über andere Seiten gehopst und komischerweise trat dieses Phänomen nicht auf jeder Seite auf aber eben ab und an. Über Twitter fand ich dann heraus, dass das an den verwendeten Schriftarten liegt, was schon mal die Fragezeichen über mir verschwinden ließ, da es doch sehr verwirrte, warum die Seite und nicht die.

Ansich sitze ich so was gerne mal aus, weil ich denke es liegt sicher nur am Update und das Problem haben einige, da wird es sicher bald ein neues Update geben 😀 Aber heute hats mich auf der Blogwiese genervt und daher bin ich bei Google auf Spurensuche gegangen. Der Weg führte mich zu Michaels Beitrag. Da ich aber so wie so mal ein Reinigungsprogramm gebraucht habe, hatte ich mich Onyx installiert. Onyx kann auch den Font-Cache leeren und nach dem ich das tat, dann das System neustartete, funktionierte nun alles wieder wie gewohnt. Zumindestens bei den Seiten wo ich weiss, dass es nicht fett sein sollte, sehen wieder normal aus.

Und wo wir gerade beim Screenshot für die Blogwiese sind, gibt es hier noch einen von einem niegelnagelneuen iPad:

Blogwiese auf einem iPad

Blogwiese auf einem iPad

Schön, wa? :love: Und das ist das erste iPad was über den Ladentisch ging. Danke fürs Foto, Richard :dup:

3 Gedanken zu “Nach OS X Update Seiten im Firefox fett

  1. hehe, leider ist der iPad nicht von Dir und der Screen wurde eingebaut. :nerd:

  2. Habe auch nirgends geschrieben das es mein iPad ist und wenn ich den Medien und dem Blog von Richard glauben kann, dann ist das keine Fotomontage 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.