Wie dem Kater das Kabelbeissen abgewöhnen?

Rico ist nun in der „ich-probier-mal-wie-weit-ich-gehen-darf-Phase“ und ist auch dementsprechend sehr agil. Zum Einen aber Gott sei Dank, denn er hat ja nun genug rumgelegen und gekränkelt.

Zum Anderen aber hält er uns gerade ziemlich auf Trab, von Gardinen hinauf klettern, durch Blumentöpfe laufen, auf Schränke springen und diversen anderen Sachen, kommt das Kabelknabbern hinzu und hier wirds gefährlich. Um die Kabel geht es uns dabei nicht, da die ja ersetzbar sind, aber wenn der Kleine mal das Richtige erwischt, dann ist die Kacke am dampfen, wie man so schön sagt. Die Sensorleiste der Wii und eine Tastatur von Frank musste schon dran glauben, aber eben noch alles ungefährlich.

Weiss unter meinen Lesern jemand Rat? Gerade in unseren Büros wimmelt es ja nur so von Kabeln unterm Schreibtisch, ein wahres Paradies für den Kleinen. Diese zimmer machen wir auch Nachts oder wenn wir ausser Haus gehen zu, aber dennoch gibt es auch welche im Wohnzimmer oder Schlafzimmer und wir können ja nun nicht alle Zimmer zusperren, da man auch durch das Wohnzimmer muss um zur Küche, also zum Fressen zu gelangen.

Gibt es vielleicht irgendwas womit man die Kabel einschmieren kann? Oder hilft alles nicht und man muss sofort lossprinten wenn man sieht er hat wieder ein Kabel in der Mache?

14 Gedanken zu “Wie dem Kater das Kabelbeissen abgewöhnen?

  1. Die beste Lösung wäre alle Kabel in Kabelschläuchen zu verstauen. Wir haben hier auch einen Kabel-Gourmet allerdings geht er nur auf Kabel los die in etwa der Stärke eines Handyladekabels entsprechen, selbige haben wir jetzt in Kabelschläuchen oder sicher irgendwo verstaut.

    Ich wurde in einem Forum mal auf eine Bitterpaste hingewiesen (z. B. http://www.heiland-vet.de/webshop.aspx&prod=18703&mm=10 ) ob das allerdings funktioniert, auch langfristig, ist ziemlich umstritten und ich hab damit leider keine Erfahrungen.

    LG

    Steph & die Katzenmafia

  2. Simpel aber wirkungsvoll: alle Kabel mit Tabasco einpinseln.
    Das versaut jeder Katze den Appetit auf Kabel. Bei uns hat es jedenfalls funktioniert; wir haben ja auch immer sehr appetitlichen Kabelsalat unter dem Schreibtisch. 😉

  3. Kassi ist scheinbar auch n Kabelbeißer – wir haben uns gestern auch schon gefragt, ob wir’s ihr abgewöhnen können und wie… Gardinen klettern scheint auch hoch im Kurs zu stehen, allerdings weiß ich das nur aus Erzählungen der Züchterin, hab’s selbst noch nicht erlebt (sie wohnt aber auch erst seit gestern Abend bei uns)

  4. Hmpf, zu früh abgeschickt…

    Für so Gerätchen wie Modems etc., wo gerne mal beim Toben irgendwelche Kabel versehentlich rausgerupft werden, ist sowas in der Art nicht schlecht: http://www.selecteddesign.com/blog/2009/02/kabelbox-charge-box/

    Ausserdem haben wir (auch aus Stromspargründen) die meisten Geräte an abschaltbaren Steckdosenleisten, die über Nacht ausgeknipst werden. Für offene Steckdosen gibt es ja Kindersicherungen im Baumarkt – auch wenn ich noch nie eine Katze mit den Krallen in der Steckdose sah, aber sicher ist sicher.

  5. @mrs. Steph: mit den Kabelschläuchen haben wir schon lange aufgehört, weil alle Kabel eine unterschiedlich länge haben und auch meist in unsterschiedliche Richtungen laufen. Das dann so hinzubekommen, ist uns zuviel Aufwand, zumal wir auch öfter mal umstecken und so *gg* Ich werde dennoch mal unsere Tierarzt fragen ob er was kennt.

    @Andrea: klebt dann auch nichts oder?

    @Maja: eigentlich dachten wir ja, das er sich nicht viel von den beiden Großen abgucken kann, an solchen Dingen, weil die Beiden sehr gut erzogen sind, aber scheinbar probiert er eben was geht und was nicht. Die Beiden haben nie sowas wie mit den Gardinen oder Kabeln gemacht. Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die sind 🙂

  6. @Andrea: wie schalten auch Nachts aus, aber so Sachen wie Telefone und Mausladestationen müssen dran bleiben, weil wichtig 😉

    Das mit den Boxen ist ne gute Idee, passt nur schlecht hinter den Schrank im Wohnzimmer. wir haben so flache Sideboards, wo sie locker raufspringen können und eben auch dahinter.

  7. Nein, Tabasco klebt nicht. Wenn die Katze erstmal festgestellt hat, dass Kabel widerlich schmecken kann man das Zeug auch irgendwann wieder abwischen, sie probiert es normalerweise nicht nochmal aus.

    Kommt auch ein bisschen auf die Katze an, mit was sie sich am besten beeinflussen lässt. Bei Kira damals reichte, ein mit Zitrusöl getränktes Taschentuch zwischen die Kabel zu legen, dann roch es für sie so unangenehm dass sie da nicht mehr ranwollte.

    Übrigens kaufe ich auch keine teuren Kabelboxen. Man kann die wunderbar aus Kartons selbermachen. Wenn einem Schuhkartons etc. zu hässlich sind, kann man sie entweder mit Geschenkpapier o.ä. bekleben oder direkt Geschenkverpackungen aus dem Laden verwenden.

  8. wir sind gerade auch in dieser Phase und haben bisweilen gute Erfahrungen mit Minzöl gemacht. Diese bekommst du in jedem Asia-Laden…

  9. nur blöd das es so einen Laden hier nicht gibt 😉 Ich werds erstmal mit Zitrus versuchen, mal schauen 😉

  10. bei mir habe ich vieles mit Büchern oder so verbarrikadiert, dass sie nicht mehr an die Kabel kommen 😉 und hoffe, dass die Knabberphase bald zuende ist …

  11. Als meine Mutter das Problem hatte, hat sie die betreffenden Stellen einfach mit Chlor-Waschwasser abgewischt. Ist nicht jedermanns Sache weils dann riecht wie im Schwimmbad, aber geholfen hats 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.