Softwaretest – Fotobuch erstellen bei Fotoalbum

Und noch ein Test den ich machen durfte – dieses mal ging es um die Software von Fotoalbum mit der man ein Fotobuch erstellen kann. Problem war nur, ich habe hierbei die falsche, sozusagen die veraltete Software genutzt was ich nicht wusste. Es ist ja als Mac-User immer sehr schwer passende Software zu finden, gerade wenn Anbieter nur Software anbieten und nicht auch die Onlinebearbeitung. Auf der Downloadseite von Fotoalbum.de hatte ich Apple gelesen und mich schon gefreut, aber ich hätte müssen auf Betaversion klicken um die richtige Software zu installieren.

Ich hatte mir schon Stichpunkte aufgeschrieben die verbessert werden müssten, nur eben leider umsonst 😀 Nach der Bestellung habe ich mir aber die Betaversion trotzdem runtergezogen und installiert. Ich denke auch ohne Bestellung kann man sie gut testen.

Die Installation

Nach dem Klick auf „Jetzt Starten“ geht eigentlich alles von allein. Die Software wird runtergeladen und installiert. Das Besondere hierbei, die Software erfordert Adobe AIR, welches man hier kostenlos runterladen kann. Also einfach nur den Anweisungen folgen und fertig!

Bedienung

Nach dem Öffnen der Software wird man erst gefragt welches Produkt man bestellen möchte. Mir wurde das Fotobuch Maxi in Hochglanz empfohlen. Also ausgewählt und dann den Ordner gesucht in dem meine Bilder sind. Das erste was mir an der Software auffiel war, dass alles etwas langsam ging. Ich hatte das Gefühl die Software bremst den gesamten Rechner, mag aber auch daran liegen, dass ich immer recht viel offen habe und mein Mac auch schon ein paar Stunden lief.

Fotobuchsoftware von Fotoalbum.de

Fotobuchsoftware von Fotoalbum.de

Auf dem oberen Screenshot sieht man ein wenig von der Software. Links gibt es drei Tabs – unter dem ersten wählt man die Ordner aus unter denen man die Bilder hat, unter dem 2. Tab wählt man das Layout für die jeweilige Seite aus. Zuerst gibt man an wie viele Fotos auf die Seite sollen und dann werden einem Anordnungsvorschläge gebracht. Und unter dem 3. Tab sind dann Hintergrundvorschläge.

Was mir hier besonders gefällt, man kann komplett selber entscheiden kann wie die Bilder angeordnet werden soll. Einfach das Bild auf die Seite ziehen und dann vergrößern/verkleinern, drehen, verschieben, einen Rahmen verpassen, in die Ecke schieben und entscheiden ob man lieber mehr Kontrast im Bild haben will oder gar Schwarz-Weiss. Hier kann man echt viel Zeit verbringen und seiner Kreativität freien Lauf lassen :dup:

Bestellung

Wenn man oben rechts dann auf Bestellen klickt, kann man das Buch in seiner jetzigen Form auch abspeichern. Ich denke mal das man so das Buch gleich erneut bestellen kann, wenn man möchte und muss so nicht alles neu eingeben. Dann prüft die Software ob alles korrekt ausgefüllt ist ist – sehr praktisch. Es kann ja doch mal vorkommen das bei einem Bild die Auflösung zu niedrig ist und so der Druck auch miserabel ausschaut, oder man hat eine Seite vergessen. Also kann hier eigentlich nichts mehr schief gehen. Auf der nächsten Seite dann die persönlichen Daten eintragen und die Fotos hochladen. Meine Bestellung schickte ich am 14.12. ab und das Buch kam am 21.12. bei mir an. Also wenn man das Wochenende abzieht sind es 5 Tage und das ist im grünen Bereich! Wenigstens kam es noch pünktlich, so dass ich meine Oma was unterm Weihnachtsbaum legen konnte 🙂

Fotobuch
Fotobuch von Fotoalbum.de

Fotobuch von Fotoalbum.de

Nun, das Fotobuch selber hat mich nicht 100% überzeugt. Wie gerade erwähnt, wollte ich eins für meine Oma erstellen, weil ihr das so gut gefiel. Ich entschied mich dieses Mal die Bilder nicht zu bearbeiten und einfach die Layoutvorschläge des Anbieters zu nutzen. Ich hatte nur wenig Zeit und fand das am einfachsten. Nun weiss ich nicht ob mir dadurch das Buch nicht so zusagt. Mir wurde ja auch Hochglanz noch dazu empfohlen, vielleicht ist es auch das was mir nicht gefällt – es hat doch arg geglänzt 😉 Die Fotos selber machten mir den Anschein als hätten sie eine schlechte Auflösung – aber wie gesagt, weiss ich nicht ob es daran lag das ich die Bilder dieses Mal gar nicht vorher bearbeitet hatte oder vielleicht auch an dem Hochglanz.

Die Verarbeitung selber von dem Buch ist klasse. Keine Eselsohren, keine Klebstoffreste und alles sauber geschnitten und verklebt.

Fotobuch von Fotoalbum.de - Verarbeitet

Fotobuch von Fotoalbum.de - Verarbeitet

Fazit

Ich werde in nächster Zeit noch mal ein Fotobuch erstellen, aber dieses mal keine Familienfotos sondern wirklich Auserwählte, für die ich länger als eine Minute zum knipsen gebraucht habe und dann mal ohne Hochglanz. So kann ich die Software noch mal auf Herz und Nieren prüfen und dann sehe ich ja den Unterschied, hoffe ich 🙂 Meiner Oma sind fast die Augen rausgekullert als sie es auspackte. Also als Geschenkidee war das Fotobuch ein voller Erfolg :kaffee:

3 Gedanken zu “Softwaretest – Fotobuch erstellen bei Fotoalbum

  1. Wow, sieht wirklich sehr schön aus dads Fotoalbum auch wenn ich nur das Cover sehe. Die Software scheint auch nicht schwer zu bedienen zu sein. Ich würde auch gerne mal ein Fotoalbum testen.

    Der Dominik

  2. Magst nciht einfach mal ein paar Tests abgeben?^^ Dann hab ich auch was zu tun *gg* 🙂

    LG
    Timo

  3. @Dominik: mehr koonnt ich von innen nicht zeigen, da private Fotos 😉

    @Timo: *lach* ja vor Weihnachten war recht viel. Vielleicht liest ja einer der Geber mit 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.